Technische Fallstudie - Dünnringlager / Vorspannung

Kundenherausforderung

Die Vorspannung und Toleranzeinstellung bei Dünnringlagern mit gestanzten Wellenfedern. Wie der Name schon sagt, haben diese Lager extra dünne Außen- und Innenringe. Eine herkömmliche
Wellenfeder muss in der Bohrung frei sein, da sie sich beim Zusammendrücken radial ausdehnt. Außerdem ist die Materialbreite so groß, dass die herkömmliche Wellenfeder nicht / kaum mit dem Außenring bedeckt ist und dadurch auf die Kugeln des Lagers drückt. Dies führt zu Lagerschäden. Zwischen einer herkömmlichen Wellenfeder und dem Dünnringlager müsste immer ein Distanzring sitzen.

TFC Lösung

Smalley®-Wellenfedern können so konstruiert werden, dass sie in der Bohrung haften. Diese Gap/Overlap-Wellenfedern sind in radialer Richtung fl exibel und können sich der radialen Ausdehnung anpassen. Darüber hinaus kann TFC einen radial schmalen Flachdraht verwenden, der den Außenring perfekt abdeckt und nur minimal nach innen vorsteht, sodass kein weiterer Distanzring erforderlich ist. Dies spart eine komplette Komponente, vereinfacht die Installation und beseitigt mögliche Fehler. Die erforderliche Kraft und Federrate kann den Anforderungen angepasst werden.

Mehrwert des Kunden

Dünnringlager können auf kleinstem Raumund ohne zusätzliche Bauteile perfekt eingesetzt werden. Die vereinfachte Installation und Reduzierung der Komponenten reduziert die Kosten und die angepasste Wellenfederleistung erhöht die Laufzeit und Qualität der Anwendung.